Auftakt für EU-LIFE-Projekt „ZENAPA“

Am 25.Januar 2017 fand auf Einladung des Naturpark Barnim die erste Arbeitsrunde des EU-LIFE- Projekts „ZENAPA“ (Zero Emission Nature Protection Areas)  mit Vertretern des IfaS Institutes (Institut für angewandtes Stoffstrommanagement), der Gemeinde Panketal, dem Amt Biesenthal Barnim sowie den Bezirksämtern von Berlin Pankow und Reinickendorf im BARNIM PANORAMA statt.

Das IfaS Institut informierte über die grundsätzliche Zielrichtung des Projektes und seinen Rahmenbedingungen. In einem ersten Schritt soll für den Naturpark Barnim im zweiten Quartal 2017 die Stelle eines Klimawandelmanagers für 4 Jahre ausgeschrieben werden. Dessen Aufgabe wird es sein, mit den beteiligten Kommunen 4 - 6 durch das Projekt geförderte Quartierskonzepte zu begleiten und später die Kommunen bei der Umsetzung konkreter Projekte zu beraten. Der zukünftige Klimawandelmanager wird bei der Naturparkverwaltung angesiedelt.  Die anwesenden Kommunen zeigten breites Interesse und erste Suchräume für mögliche Quartierskonzepte wurden diskutiert. So u.a.  Blankenfelde (Berlin-Pankow), Lübars (Berlin-Reinickendorf), Melchow (Biesenthal-Barnim) und Hobrechtsfelde (Gemeinde Panketal).

Im dritten Quartal 2017 (Termin wird öffentlich bekanntgemacht) soll eine Informationsveranstaltung die Chancen des Projekts  umfänglich  aufzeigen.  Danach sollen die Projektstandorte für den Naturpark festgelegt werden. Für interessierte Kommunen besteht in Vorbereitung der Veranstaltung die Möglichkeit das bislang vorliegende Projektmaterial abzurufen, eigene Quartiere vorzuschlagen sowie Fragen und Themen für die Veranstaltung anzumelden. 

Ansprechpartner: Naturparkverwaltung Dr. P. Gärtner

Gebiet

  • Naturpark Barnim