„Offizieller Auftakt des ZENAPA-Projekts“

Am Freitag den 10. November 2017 wurde das ZENAPA-Projekt offiziell vorgestellt. Prof. Dr. Peter Heck – Direktor des koordinierenden IfaS-Instituts und Initiator von ZENAPA – stellte gemeinsam mit Projektmanager Peter Zacharias das ZENAPA-Projekt dem Kuratorium des Naturparks vor. Dieses setzt sich aus 24 Vertreter der Länder Berlin und Brandenburg, der Landkreise Barnim und Oberhavel, der Kommunen, Behörden, Verbände sowie wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Interessenvertretungen aus Land-, Forstwirtschaft, Tourismus, Handwerk, Industrie und Naturschutz zusammen.  Vorgestellt wurden die Ziele von ZENAPA sowie die speziell im Naturpark vorgesehenen Maßnahmen und deren aktueller Bearbeitungsstand.

Das Projekt stieß bei mehreren Kuratoriumsmitglieder auf großes Interesse, sodass ZENAPA nun auch Kooperationen mit dem Forstamt Pankow sowie der Bezirksverwaltung Pankow anstrebt. Zudem wird nach Wegen gesucht,  die Klimaschutzaktivitäten der Stadt Oranienburg zu unterstützen.

Im Anschluss an die Vorstellung im Rahmen der Kuratoriumssitzung fand zusätzlich eine Informationsveranstaltung für interessierte Gemeindevertreter zum Thema energetische Quartierssanierung statt. Im Rahmen von ZENAPA möchten der Naturpark Barnim zusammen mit dem koordinierenden IfaS-Institut Gemeinden dabei unterstützen energetische Quartierskonzepte zu erstellen, mit deren Hilfe sich Zukunftsthemen wie Energieeffizienz und- reduktion sowie Mobilität und demografischer Wandel in der Stadtentwicklung thematisiert werden können. Der Einladung folgten Vertreter aus dem Amt Biesenthal-Barnim, der Stadt Eberswalde sowie den Gemeinden Wandlitz und Hohen Neuendorf. Interesse haben zudem die Städte Bernau und Oranienburg sowie die Gemeinde Mühlenbecker Land signalisiert.

Gebiet

  • Naturpark Barnim