Königseiche in der Dubrow

Inmitten des Waldes vom Forstrevier Frauensee bei Gräbendorf steht einer der ältesten Bäume Brandenburgs, die Königseiche. Etwa 600 Jahre hat die Trauben-Eiche (Quercus petraea) auf dem Buckel. Sie stand hier schon, als es in der Landschaft um sie herum viel weniger Wald gab. Entlang des uralten, innen hohlen Stammes, können die Spuren des seltenen Heldbocks  betrachtet werden. In Wälder mit alten Eichen wie denen der Königseiche, lebt auch der Hirschkäfer.

im Herbst 2015 ist ein Teil des mächtigen Stammes zu Boden gestürzt.

Mehr Infos zur Königs-Eiche, Hirschkäfer und dem Waldgebiet der Dubrow gibt es im Märkischen Haus des Waldes am Frauensee.

Öffnungszeiten

Der Wald rund um die Königseiche ist immer geöffnet

Adresse

15741 Gräbendorf

Anbindung VBB
Anreise mit Bus & Bahn

Gebiet

  • Naturpark Dahme-Heideseen

Kategorien

  • Burgen, Schlösser, Kirchen, Denkmale

Zielgruppen

  • Familien & Kinder
  • Senioren
  • Schulklassen