Nachgebohrt in der Barnimer Landschaft des Jahres 2017 - Landschaftsgeschichtliche Führung durch das Biesenthaler Becken mit Moorbohrung

Termin

Veranstaltungsbeginn:
05.11.2017 - 10:00 Uhr
Veranstaltungsende:
05.11.2017 - 13:00 Uhr

Beschreibung

Vor dem mittelalterlichen Biesenthaler Fachwerk-Rathaus startet die Exkursion in die Landschafts- und Nutzungsgeschichte des ehemaligen Gletscherbeckens. Vom Rand des Beckens eröffnet sich ein weiter Blick über das landschaftliche Mosaik aus Mooren, Fließen, Seen und „Kames“ – den Markenzeichen des Biesenthaler Beckens. Begleitet vom Ruf des Kranichs führt die Tour dann vorbei an Pfauenwiesen und Stresee mitten ins Biesenthaler Becken. Bei einer oberflächennahen Moorbohrung in den Bürgerwiesen erzählen Torfe und Mudden von den enormen Umbrüchen dieser Landschaft. An den Schweinebuchtenbergen wird dann das Geheimnis der Biesenthaler „Kames“ gelüftet, ehe es über den Heidenberg zurück nach Biesenthal geht.
Hinweis: feste Schuhe empfohlen!

Veranstaltungsort

Biesenthal
Rathaus am Marktplatz Biesenthal
Am Markt
16359 Biesenthal

Veranstalter

Naturpark Barnim
Dr. Peter Gärtner
Breitscheidstraße 8 - 9
16348 Wandlitz

Telefon
+49 (0)33397-2999-0 od. -11
Fax
+49 (0)333897-2999-13
E-Mail
np-barnim(at)lfu(dot)brandenburg(dot)de oder peter(dot)gaertner(at)lfu(dot)brandenburg(dot)de
Internet
http://www.barnim-naturpark.de

Quelle der Informationen

Ein Service der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH: Weitere Informationen zu Reisen, Ausflügen und Veranstaltungen in Brandenburg