Neue Mitarbeiterin im Naturpark

Anfang des Jahres 2020 hat Eva Roeder ihre neue Stelle im Bereich "Bildung für nachhaltige Entwicklung" angetreten.

Eva Roeder hat Politikwissenschaften in Potsdam und Barcelona studiert und sich dabei auf lokale Demokratie & Partizipation sowie Internationale Zusammenarbeit spezialisiert. Ihre Teilnahme und spätere Tätigkeit beim ASA-Programm - ein Qualifizierungsprogramm für Globales Lernen - war ein zentraler Ankerpunkt für ihr heutiges Engagement für nachhaltige Lebensweisen und ihre Auseinandersetzung mit globalen Fragestellungen.

In den letzten Jahren war Eva Roeder freiberuflich im Bereich der kommunalen Entwicklungs- und Nachhaltigkeitspolitik sowie der internationalen Zusammenarbeit von Städten und Regionen tätig. In ihrer Freizeit ist sie selbst gerne in der Natur unterwegs und beschäftigt sich darüber hinaus mit Natur-Coaching und Wildnispädagogik.

Nun freut sie sich darauf, ihre Erfahrungen in das neue Aufgabengebiet einzubringen: "Vor dem Hintergrund der aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen erscheint es mir umso wichtiger, BNE-Angebote zu entwickeln und zu unterstützen, um zukunftsfähiges Denken und Handeln zu fördern. An dieser Stelle mitwirken zu dürfen, ist für mich eine spannende und interessante Chance."

Seit dem 1. April 2018 gehört Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) zu den gesetzlichen Aufgaben der Naturparke in Deutschland (§27 Abs.2 BNatSchG). Als Impulsgeber und Moderator vernetzt und unterstützt der Naturpark Bildungsangebote für nachhaltige Entwicklung. Es werden verschiedene Veranstaltungen und Aktivitäten mit Kooperationspartnern aus der Region entwickelt sowie (außer-)schulische Bildungsakteure und weitere Partner bei der Entwicklung und Durchführung von BNE-Angeboten unterstützt und vernetzt.

Gebiet

  • Naturpark Barnim

Meldung vom 16.06.2020