Unsere Partner

Kuratorium - Das partnerschaftliche Dach

Anders als in den meisten Großschutzgebieten Brandenburgs hatte der Naturpark Barnim bereits vor seiner Gründung ein „vorläufiges Kuratorium“. Es hatte wesentlichen Anteil an der Überwindung von Konflikten im Vorfeld der Naturparkgründung. Mit Eröffnung des Naturparks im Oktober 1998 entstand aus diesem Gremium das Kuratorium des Naturparks. Es vereint heute 24 Vertreter der Länder Berlin und Brandenburg, der Landkreise Barnim und Oberhavel, der Kommunen, Behörden, Verbände sowie wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Interessenvertretungen aus Land-, Forstwirtschaft, Tourismus, Handwerk, Industrie und Naturschutz. Das Kuratorium hat Informations- und Initiativrecht sowie ein Recht auf Abgabe von Stellungnahmen. Es wirkt als Mittler und beratendes Gremium zwischen den Aufgaben und Zuständigkeiten der Naturparkverwaltung und den Belangen der Kommunen, Behörden, Verbände sowie wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Interessenvertretungen. In dieser Funktion ist das Kuratorium ein wichtiger Faktor für die regionale Verankerung des Naturparks und bildet die Grundlage von partnerschaftlichen Kooperationen.

Gemäß § 58 Abs. 2 des Brandenburgischen Naturschutzgesetzes (BbgNatSchG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 26. Mai 2004 (GVBL, I S. 350), bestimmt das Ministerium, dem das Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz Bbg. als Landesoberbehörde untergeordnet ist im Benehmen mit dem zuständigen Ausschuss die Zusammensetzung der Kuratorien der Großschutzgebiete Brandenburgs.  Minister für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Verbraucherschutz im Benehmen mit dem Ausschuss für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Verbraucherschutz des Landtages die Zusammensetzung der Kuratorien der Großschutzgebiete Brandenburgs.

Derzeitige Mitglieder des Kuratoriums

  • Constanze Simon - Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft Brandenburg 

  • Matthias Zerbel - Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz Bbg., Abt. 4

  • Jan Ziegenhagen - Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten Brandenburg

  • Solveig Opfermann - Landkreis Barnim, Untere Naturschutzbehörde

  • Bernd Hoffmann - Förderverein Naturpark Barnim e. V.

  • Holger Mücke - Landkreis Oberhavel, FB Umwelt, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

  • Katrin Bornkessel - Gemeinde Wandlitz

  • Rainer Fornell - Gemeinde Panketal, Bürgermeister

  • Volkmar Schönfeld - Amt Biesenthal-Barnim

  • Steffen Materne - Stadt Oranienburg

  • Jörg Matthes - Gemeinde Mühlenbecker Land

  • Andreas Krone - Wasser- und Bodenverband Finowfließ, Geschäftsführer

  • Fritz Wieland - Deutscher Landwirteverband

  • Eberhard Luft - Brandenburgischer Forstverein e. V.

  • Jörn Klitzing - Industrie- und Handelskammer Ostbrandenburg      

  • Alfred Förster - BUND – Bund für Umwelt und Naturschutz  Deutschland

  • Ellen Küschmeister - Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin, Ref. IE 2

  • Inge Jünemann - Bezirksamt Reinickendorf von Berlin, Gartenbauamt

  • Ralf Heymach - Bezirksamt Pankow von Berlin, Amt für Umwelt und Natur

  • Manfred Schubert - Berliner Landesarbeitsgemeinschaft Naturschutz (BLN)

  • Monika Müller - Stadt Bernau, Fremdenverkehrsamt

  • Holger Lampe - Bauernverband Barnim e. V.  

  • Romeo Kappel - Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin, Berliner Forsten, Forstamt Pankow

  • Andreas Scharschmidt - Tourismusverein Naturpark Barnim e. V.    

Mehr erfahren!

www.stadtentwicklung.berlin.de

www.barnim.de

www.oberhavel.de

Tourismuspartner

Über den Tourismusverein Naturpark Barnim e.V. als Dachorganisation kooperiert der Naturpark mit den touristischen Leistungsträgern auf seiner Fläche. Weitere Partner sind die Tourismusämter und Büros der Städte Bernau, Oranienburg, Eberswalde und der Gemeinde Mühlenbecker Land. Die Partnerschaft mit den kreislichen Tourismusfördergesellschaften WITO Barnim und WInTo Oberhavel soll dagegen vor allem das Außenmarketing der Naturparkregion stärken.

Mehr erfahren!

www.barnim-tourismus.de

www.bernau-bei-berlin.de

www.oranienburg-erleben.de

www.eberswalde.de

www.muehlenbecker-land.de

www.wito-barnim.de

www.wirtschaft-oberhavel.de

Partnerschaft mit dem Ehrenamt

Der Förderverein Naturpark Barnim e.V. ist der wichtigste ehrenamtliche Partner bei der Entwicklung und Umsetzung von Projekten in Naturschutz, Umweltbildung und Regionalenwicklung für die Gesamtfläche des Naturparks. Eine Vielzahl von Einzelinitiativen gehört darüber hinaus zum Netzwerk ehrenamtlich Tätiger.

Mehr erfahren!

"Mitmachen!" – Engagieren im Naturpark Barnim

www.naturimbarnim.de

Kommunalpartner

Mit dem Radwegbeschilderungsprojekt ist erstmalig eine Partnerschaft mit allen Kommunen des Naturparks gelungen. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von projektorientierten Partnerschaften mit Einzelkommunen zu Themen des Naturschutz, Tourismus und der Regionalenwicklung wie z.B. beim Besucherzentrum BARNIM PANORAMA mit der Gemeinde Wandlitz oder beim Schlossbergareal mit der Naturparkstadt Biesenthal.

Mehr erfahren!

www.barnim-panorama.eu

www.wandlitz.de

www.biesenthal.de

Partnerschaft mit wissenschaftlichen Einrichtungen

Mit der HNEE dem ZALF Müncheberg, der HU Berlin  oder Uni Greifswald wurden Projekte im Naturpark wissenschaftlich begleitet bzw. ist der Naturpark mit seinen Arbeitsthemen Gegenstand wissenschaftlicher Untersuchungen und Qualifizierungsarbeiten.

Verband Deutscher Naturparke (VDN)

Der Naturpark Barnim ist aktives Mitglied im Verbandes Deutscher Naturparke (VDN). Damit verbinden sich u.a. auch die Mitarbeit in den Arbeitsgruppen „Naturparkplan“ und „Internationale Zusammenarbeit“ sowie die Beteiligung an Projekten des VDN wie etwa dem Naturparkmagazin, der Qualitätsoffensive - bei der der Naturpark 2015 zum 2. mal erfolgreich zertifiziert wurde - und dem Löwenzahnpfad gemeinsam mit dem ZDF. Der VDN hat 2013 sein 50jähriges Jubiläum im Naturpark Barnim begangen.

EUROPARC

Der Naturpark Barnim ist Mitglied bei EUROPARC. Auch mit EUROPARC gibt es eine Reihe gemeinsamer Aktiviäten. So beteiligt sich die Naturwacht des Naturparks Barnim am „Junior Ranger“-Programm als auch am Freiwilligenprogramm von EUROPARC. Der Naturpark Barnim hat gemeinsam mit EUROPARC die bundesweite Tagung „Alles in Bewegung“ zu Fragen nachhaltiger Lösungen im öffentlichen Personennahverkehr in Großschutzgebieten organisiert.