Pflege- und Entwicklungsplan

Der Pflege- und Entwicklungsplan (PEP) ist ein Naturschutzfachplan, der als Handlungskonzept für den Schutz, die Pflege und die Entwicklung der Lebensräume und Arten in den Großschutzgebieten im Land Brandenburg aufgestellt wird. Die in den jeweiligen Schutzgebietsverordnungen festgelegten Ziele werden durch den PEP konkretisiert.

Der PEP besitzt gegenüber Privatpersonen keine unmittelbare Rechtsverbindlichkeit, öffentliche Verwaltungen müssen ihn aber nach erfolgtem Abstimmungsprozess bei anderen Planungen angemessen berücksichtigen. Die aktuellen Pflege- und Entwicklungspläne werden von einem Abstimmungsverfahren begleitet, bei dem die Erfordernisse der Landnutzungen soweit wie möglich im Naturschutzplan berücksichtigt und Maßnahmen zur Erreichung des Ziels und mögliche Alternativen mit den Akteuren diskutiert werden.

Der PEP ist ein Handlungsprogramm mit der Darstellung planungsrelevanter landschaftsökologischer Daten.